Meldung vom 22.11.2022
Der Advents- und Weihnachtsmarkt am vergangenen Samstag am Helmut-Turck-Zentrum war ein riesiger Erfolg. Wie bestellt wurde der kalte trübe Vormittag zu einem fast schon sonnigen Nachmittag und somit war der winterliche Rahmen erfüllt. Mit großem Andrang ging es in der Mittagszeit zu den Verkaufsständen. Mit Reibekuchen, Champignonpfanne und vielen anderen Köstlichkeiten wurde für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Auch die Verkaufsstände mit allerlei Handgebastelten sorgten bei den Besuchenden für reges Interesse.weiterlesen
Meldung vom 15.11.2022
Am kommenden Samstag (19.11.2022) findet in der Zeit von 12.00 bis 18.00 Uhr wieder der Advents- und Weihnachtsmarkt am Helmut-Turck-Zentrum statt. Auch in diesem Jahr sind die Angebote wieder nur im Freien aufgebaut, um alle interessierten Besucher und Besucherinnen herzlich einzuladen.weiterlesen
Meldung vom 28.09.2022
Anlässlich der diesjährigen Interkulturellen Woche in der Stadt Hagen wurden vor dem Haupteingang des Helmut-Turck-Zentrums bunte Regenschirme an einer Leine aufgespannt. Auf diesem Wege soll auf Menschen aufmerksam gemacht werden, die aus aktuellen Kriegsgebieten flüchten müssen und nach Deutschland kommen. Jedem dieser Menschen sollte ein Dach über den Kopf angeboten werden. Die bunten Regenschirme sollen symbolisch für ein Dach stehen. Bunt, um weiter für eine bunte tolerante Gesellschaft einzutreten.weiterlesen
Meldung vom 12.04.2022
Viele Bewohnerinnen und Bewohner im Helmut-Turck-Zentrum haben am eigenen Leib einen Krieg erleben müssen. Sie können genau nachvollziehen, welches schreckliche Leid sich derzeitig weiter in der Ukraine abspielt. „Es kommen wieder Gedanken ans Tageslicht, die mit Flucht und Vertreibung zu tun haben“, sagt eine Bewohnerin mit gedrückter Stimme. Die Erfahrungen eines Krieges möchte niemand mehr erleben. Auch heute noch trauern einige Bewohnerinnen und Bewohner den Gefallenen und den Sterbenden in der Bevölkerung der beiden Weltkriege nach.weiterlesen
Meldung vom 16.12.2021
In einer wunderschönen Atmosphäre erlebten die Bewohner*innen ein Weihnachtskonzert mit dem Kolping Chor aus Hagen. Unter Corona bedingten Bedingungen wurde ein Konzert kurzer Hand nach draußen verlegt. Dick angezogen mit einem Becher Weihnachtspunsch in den Händen hielten die Bewohner*innen geduldig aus, um endlich mal wieder ein wenig Mitsingen zu können. Unter freiem Himmel wurde dieses möglich. Eine hohe Impfquote bei allen Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen macht es allen leichter für abwechslungsreiche Aktivitäten auch unter Corona zu sorgen.weiterlesen
Meldung vom 23.11.2021
Trotz der schwierigen Umstände mit Blick auf die weiter steigenden Inzidenzzahlen wurde der diesjährige Advents- und Weihnachtsmarkt am Helmut-Turck-Zentrum angeboten. Da dieser bereits im vergangenen Jahr wegen Corona ausfallen musste, haben sich die Beteiligten in diesem Jahr anders entschieden, um den Bewohner*innen und deren Angehörigen den Beginn der Weihnachtszeit schöner zu gestaltenweiterlesen
Meldung vom 30.09.2021
Im Rahmen der diesjährigen interkulturellen Woche in Hagen vom 26.9. – 5.10. haben sich unter dem Motto „#offen geht“ Bewohnerinnen und Bewohner überlegt, ein deutliches Zeichen für eine offene und vielfältige Gesellschaft zu setzen.Auslöser waren für viele Bewohner*innen vor allem auch die aktuellen Geschehnisse in Afghanistan. Die Bilder des sog. Herausholens aus Afghanistan haben vereinzelte Bewohner*innen nochmals an die Erfahrungen aus den erlebten Kriegsgeschehen ihrer eigenen Biografie erinnert. Gesagt - getan.weiterlesen
Meldung vom 14.06.2021
Passend zum schönen Wetter wurden im Helmut-Turck-Zentrum in jedem Wohnbereich gleichzeitig Erdbeerböden mit frischen Erdbeeren belegt. Mit viel Freude und Elan wurden Erdbeeren von den Bewohner*innen geschnitten und auf die Kuchenböden gelegt. Der Kuchen wurde zur Kaffeezeit mit frischer Sahne für alle im Hause wohnenden Bewohner*innen frisch serviert, so dass alle den gut schmeckenden Kuchen genießen konnten.weiterlesen
Meldung vom 26.04.2021
Im Helmut-Turck-Zentrum wird weiter versucht, für die Bewohnerinnen und Bewohner wieder einen gewohnten Alltag zu ermöglichen. Doch die Realität sieht weitestgehend noch anders aus. Zwar ist der größte Teil der Bewohner*innen und der Mitarbeiter*innen geimpft, zum anderen sind aber auch einige Bewohner*nnen und Mitarbeiter*innen nicht geimpft und entsprechend ist eine hohe Konzentration zur Einhaltung aller Hygiene- und Schutzmaßmaßnahmen weiterhin erforderlich. Darüber hinaus finden die Besuche der Angehörigen im Hause nicht wie gewohnt statt.weiterlesen
Meldung vom 22.04.2021
Anlässlich der nationalen Trauerfeier in Berlin durch die Initiative des Bundespräsidenten und das damit verbundene Gedenken an die Opfer in der bisherigen Coronapandemie setzt auch das Helmut-Turck-Zentrum ein Zeichen der Anteilnahme. Im Haupteingangsbereich der Einrichtung ist ein Tisch aufgestellt, welcher dazu einlädt für einen kurzen Moment innezuhalten, um den Verstorbenen in dieser Pandemie zu gedenken.weiterlesen