Lesung im Ortsverein Lüdenscheid: 100 Jahre Frauenwahlrecht – 100 Jahre AWO

23.01.2019

Am 19.Januar 1919 wurde die Weimarer Nationalversammlung gewählt, bei der zum ersten Mal in Deutschland auch die Frauen das volle gleichberechtigte Stimmrecht hatten.

Am 100. Jahrestag dieses Ereignisses erinnerte der AWO-Ortsverein Lüdenscheid mit einer Veranstaltung an 2 starke AWO Frauen:

  • Marie Juchacz, die als erste Frau am 19. Februar 1919 eine Rede im Reichstag hielt.

Am 13. Dezember 1919 gründete sie die Arbeiterwohlfahrt. Als Sozialdemokratin, Sozialreformerin und Frauenrechtlerin hatte sie sich mit aller Kraft für die Gleichstellung von Mann und Frau eingesetzt.

Diese Rede wurde mit ein paar erläuternden Worten von Karin Löhr (AWO Kreisvorsitzende) und Klaus Wieber (Vorsitzender des AWO-OV Lüdenscheid) von 2 AWO – Frauen (Doris Petermeier und Ulla Altmann) im Wechsel vorgelesen.

  • Christine Schnur, die in Lüdenscheid eine der ersten Frauen im Lüdenscheider Stadtparlament war

Nach einer Pause mit Zeit für Kaffee und Gespräch würdigte die Lüdenscheider AWO ihre Gründerin Christine Schnur (offizielle Gründung 1924), die sich seit 1914 um Arme und Schwache innerhalb der Gesellschaft verdient gemacht hatte und als eine der ersten Frauen ins Lüdenscheider Stadtparlament gewählt wurde. Ihre Leistungen kamen in einem Brief zum Ausdruck, den ihre Tochter im Alter von 83 Jahren geschrieben hatte. Sie beschreibt darin ihre Erinnerungen als Kind dieser aktiven Frau. Der Brief wurde der AWO von der Enkelin von Christine Schnur, Frau Margret Mannesmann,  zur Verfügung gestellt. Dieser Brief ist ein sehr eindrucksvolles Zeitdokument auch wegen der ergreifenden Schilderung der damaligen Lebensumstände.

Ein Team von Lüdenscheider AWO-Frauen (Angelika Breucker, Gisela Dzewas, Heidemarie Heuel und Marlene Selve) lasen den Brief von Christine Schnur im Wechsel vor.

Die etwa zweistündige Lesung stieß auf ein überaus großes Interesse und fand ein sehr aufmerksames Publikum. Auch bei dem abschließenden Glas Sekt waren viele positive Stimmen von den Teilnehmern dieser Veranstaltung zu hören.

 

Weitere Nachrichten

Meldung vom 16.07.2019
Save the date!Am 22. und 23. April 2020 findet die 4. Fachtagung Maßregelvollzug und Sucht im BEW Bildungszentrum in Duisburg statt. Der Wandel ist das zentrale Thema dieser interdisziplinären Tagung, die von der LWL Akademie für Forensische Psychiatrie in Kooperation mit der AWO Hagen-Märkischer Kreis und dem Niederrhein Therapiezentrum Duisburg ausgerichtet wird.weiterlesen
Meldung vom 16.07.2019
Auch während der Sommerferien 2019 finden Angebote und Kurse bei der AWO (Bildungsforum) in der Peterstraße 15 statt.weiterlesen
Meldung vom 16.07.2019
An 6 Tagen in den Sommerferien laden wir Interessierte herzlich zu einem gemeinsamen Abendessen unter dem Motto „Zu Gast in …“ ein. Menschen aus verschiedenen Ländern werden spezielle Gerichte aus ihrer Heimat zubereiten und zur Verköstigung einladen. An einem großen Tisch wird gemeinsam gegessen, aber auch der Austausch über landesspezifische Brauchtümer, Kulturen und Köstlichkeiten wird nicht zu kurz kommen. Folgende Termine werden angeboten: Zu Gast in … … Griechenland: Donnerstag, den 18.07.19 um 19.00 Uhr … Armenien: Dienstag, den 23.07.19 um 18.00 Uhrweiterlesen
Meldung vom 12.07.2019
Pressebericht Altenaer Kreisblatt vom 12.07.2019 weiterlesen
Meldung vom 11.07.2019
Pressebericht Altenaer Kreisblatt vom 10.07.19 weiterlesen
Meldung vom 10.07.2019
Pressebericht come-on.de vom 08.07.19 Meinerzhagen – Als Garant für gute Laune erwies sich auch diesmal wieder das Sommerfest des Meinerzhagener Awo-Ortsvereins. Nicht nur das geradezu optimale Wetter sorgte für fröhliche Gesichter. Einmal mehr konnten die Veranstalter mit ihrem Festprogramm punkten. Lesen Sie den ganzen Bericht... weiterlesen
Meldung vom 05.07.2019
Ein weiterer Pressebericht von come-on.de über Tagesmütter in Werdohl vom 03.07.2019 Werdohl – „Wenn man vier hat, beschäftigen sie sich miteinander, das ist einfacher als ein oder zwei Kinder zu betreuen“, stellt Tagesmutter Regina Abebe lächelnd fest. Die 63-jährige Regina Abebe ist Tagsmutter aus Leidenschaft. Seit fast 25 Jahren betreut die Werdohlerin – sie ist selbst Mutter von zwei erwachsenen Kindern – „Zwerge“, wie sie ihre Schützlinge liebevoll nennt.weiterlesen
Meldung vom 05.07.2019
Pressebericht come-on.de vom 03.07.2019 Werdohl – „Es ist eine wirklich große Verantwortung. Deshalb habe ich mir sehr genau überlegt, ob ich als Tagesmutter arbeiten möchte“, sagt Natalia Lel. Ab August wird die 33-jährige Werdohlerin zwei Kleinkinder betreuen. Eher zufällig habe sie mitbekommen, dass Tagespflegepersonen gesucht werden. Sie sei augenblicklich hellhörig geworden: „Ich bin sehr gerne mit Kindern zusammen und konnte mir sofort vorstellen, dass das etwas für mich sein könnte.“ weiterlesen
Meldung vom 01.07.2019
Eine liebgewonnene Tradition findet zur Jahresmitte im Ortsverein der Vorhaller Arbeiterwohlfahrt (AWO) statt. Die Ortsvereinsvorsitzende Stefanie Bastians lädt, im Namen ihres Vorstandes, die AWO-Mitglieder ein, die im zurückliegenden Halbjahr einen „runden“ Geburtstag jenseits der „70“ feiern konnten. Ein kleines Präsent wird bei diesem gemeinsamen Kaffeetrinken genauso übergeben, wie die gemeinsame Freude an kurzweiligen Vorträgen geteilt wird.weiterlesen
Meldung vom 26.06.2019
Pressebericht ikz-online.de vom 24.06.2019 Iserlohn.   Anlässlich des Geburtstages in diesem Jahr hat sich die AWO-Begegnungsstätte an der Nußstraße etwas Besonderes einfallen lassen. Die Arbeiterwohlfahrt wird in diesem Jahr 100 Jahre alt. Und anlässlich dieses Jubiläums hat sich die AWO-Begegnungsstätte an der Nußstraße eine besondere Aktion einfallen lassen.weiterlesen