Der Advents- und Weihnachtsmarkt im und am Helmut-Turck-Zentrum war ein riesiger Erfolg

28.11.2017

So viele Besucherinnen und Besucher kamen noch nie. Am vergangen Samstag fand im und am Helmut-Turck-Zentrum der traditionelle Advents- und Weihnachtsmarkt statt. Vor allem meinte es der Wettergott mit allen Beteiligten gut. Mittags löste sich der Himmel auf und die Temperaturen sorgten für ein leichtes winterliches Gefühl. In herzlicher und schöner Weihnachtsatmosphäre kamen unzählige Besucher, so dass es sogar im großen Veranstaltungssaal des Hauses phasenweise ziemlich eng wurde.

Viele aktive Ehrenamtliche und Mitarbeiter haben gemeinsam mit den Bewohnern des Hauses dafür gesorgt, dass selbstgemachte kreative Geschenkideen, Adventsfloristik, handgestrickte Winteraccessoires oder Holzarbeiten aus einem Bewohnergruppenangebot in vorweihnachtlicher Atmosphäre angeboten werden konnten. Alles was es auf diesem Markt zu sehen und zu kaufen gibt, ist über die Beteiligten selbst erstellt. Nach den Rückmeldungen vieler Besucher macht gerade dieses das Besondere aus.

Aber auch für das leibliche Wohl wurde wieder bestens gesorgt. Jedes Jahr kommt offensichtlich eine weitere Köstlichkeit hinzu. Neben Reibekuchen, Bratwurst, gebratenen Champignons, Grünkohl mit Mettwurst, kam in diesem Jahr auch noch Knoblauchbrot mit diversen Dips hinzu. Glühwein, Kakao mit Eierlikör, Punsch und in diesem Jahr zum ersten Mal `Heißer Hugo`, gaben die Möglichkeit sich mit einem Heißgetränk aufzuwärmen. Darüber hinaus wurden heiße Waffeln und leckere Torten angeboten.


Als ein Programmpunkt wurde der Nachmittag über eine Modenschau aufgelockert. Hier wurden nur selbstgenähte Kleidungsstücke auf einem kleinen Laufsteg, vorgeführt von Mitarbeitern des Hauses, gezeigt. Die Besucher bedankten sich bei den Mitarbeitern  mit einem großen Applaus.

Der Auftritt des bekannten Hagener Gospelchores „Living voices“ war ein weiteres Highlight und bot einen musikalischen und romantischen Abschluss zum Ende des Tages.

Der Advents- und Weihnachtsmarkt im und am Helmut-Turck-Zentrum ist ein fester Bestandteil des Jahresprogramms und wird das ganze Jahr über vorbereitet. Alle waren sich einig – Die Kraftanstrengung lohnt sich, für die Bewohner des Hauses und für viele interessierte und neue Gäste, die an diesem Samstag den Weg nach Hagen-Helfe gefunden haben.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 22.06.2018
Pressebericht come-on.de vom 21.06.18 Schalksmühle - Im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche unter dem Motto „Echtes Engagement. Echte Vielfalt. Echt Awo“ gewährten die örtlichen Awo-Einrichtungen der Öffentlichkeit mit einem Familiennachmittag im Volmepark Einblick in ihre Arbeit. Lesen Sie den ganzen Bericht... weiterlesen
Meldung vom 22.06.2018
Pressebericht come-on.de vom 22.06.18 Meinerzhagen - „Früher suchte man eine Tagesmutter, wenn man keinen Platz im Kindergarten bekommen hatte.“ Das habe sich gewandelt, berichtet die Fachberaterin für Kindertagespflege Lillian Tanzius. „Viele Eltern wünschen sich heute ganz bewusst einen Kindertagespflegeplatz für ihren Nachwuchs.“  Lesen Sie den ganzen Bericht... weiterlesen
Meldung vom 22.06.2018
Pressebericht Altenaer Kreisblatt vom 22.06.18 weiterlesen
Meldung vom 22.06.2018
Ein voller Erfolg war am 20. Juni 2018 der AWO-Aktionstag in der Bergstadt. Mit vereinten Kräften gestalteten ehrenamtliche Kräfte sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der zahlreichen AWO-Einrichtungen aus Lüdenscheid diesen Tag, der über die Arbeit und Aktivitäten der Arbeiterwohlfahrt informierte. Und an dem natürlich auch das leibliche Wohl aller Besucherinnen und Besucher nicht zu kurz kam.weiterlesen
Meldung vom 22.06.2018
Für ihr kontinuierliches Engagement für die Förderung früher Bildung im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik erhielt die AWO-Kita Heidezwerge am 18. Juni 2018 die Zertifizierung als „Haus der kleinen Forscher“.weiterlesen
Meldung vom 21.06.2018
Im Mai 1968 wurde der AWO-Kindergarten /Kinderhort Ischeland als größter Neubau eines Kindergartens in Hagen eingeweiht. Für die Bausumme von 500 000 DM entstand damals ein großzügiger Komplex mit mehreren Baukörpern für insgesamt drei Gruppen mit je 25 Kindern. Im angeschlossenen Kinderhort konnten Kinder bis zum Alter von 14 Jahren betreut werden.weiterlesen
Meldung vom 20.06.2018
Vom 13. – 15. Juli bietet das AWO Jugendcafe Real ein kostenfreies Wochenendprojekt für Mädchen im Alter von 12 bis 15 Jahren an. In dieser Zeit erfolgen grundlegende Informationen zum „Sexting“ als besondere Form des Cybermobbings. Dabei soll es nicht darum gehen den Umgang mit sozialen Medien in Gänze zu hinterfragen; vielmehr sollen Chancen und Gefahren der Nutzung benannt und Handlungsmöglichkeiten bei Empfang von unerwünschten Inhalten dargestellt werden. Dazu bleibt – neben dem Seminarteil – viel Zeit für Erholung und Spaß.weiterlesen
Meldung vom 15.06.2018
Bügeln ist Ihre Leidenschaft, Sie suchen Gleichgesinnte? Sie können nicht bügeln, möchten es aber gern lernen? Ihr Bügeleisen ist kaputt und Sie müssen dringend eine Bluse aufbügeln? Sie wollen sich über Tricks und Kniffe beim Bügeln austauschen… dann sind Sie in unserem neuen Ehrenamtsangebot richtig.weiterlesen
Meldung vom 15.06.2018
Pressebericht wp.de vom 14.06.18 Wehringhausen.   Über den Tag verteilt waren es bestimmt 3000 junge Leute, die sich auf der Ausbildungsmesse in Kückelhausen informierten. Kückelhausen in Schülerhand: 2300 junge Leute besuchten heute Vormittag die Ausbildungsmesse auf dem Außengelände der Kreishandwerkerschaft und des SIHK-Bildungszentrums. Und mehrere Hundert Schüler kamen am Nachmittag – nicht im Klassenverband, sondern „unorganisiert“ einzeln oder mit Freunden –, um sich über Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten zu informieren.weiterlesen
Meldung vom 13.06.2018
Pressebericht wp,de vom 09.06.18 Hohenlimburg - Wenn der Lennepark zum Spieleparadies für Kinder wird, dann ist es wieder soweit: Denn auch in diesem Jahr organisiert das „Netzwerk offene Kinder- und Jugendarbeit Hohenlimburg“ (OKJA) ein großes Fest im Lennepark für die ganze Familie. OKJA besteht aus insgesamt sechs Trägern: das Jugendcafé Real, Jugendzentrum Berchum, das Jugendzentrum Hohenlimburg, das Jugendforum Halden, der Kinder- und Jugendtreff Reh und das Spielmobil der Stadt Hagen.weiterlesen