25. Gedenktag für verstorbene Drogenabhängige

21.07.2022

Auch in diesem Jahr gedenken wir wieder der verstorbenen Drogenabhängigen im Rahmen des nationalen Gedenktages, der 1998 vom Landesverband der Eltern und Angehörigen für humane und akzeptierende Drogenarbeit NRW e.V. initiiert wurde.

Im Jahr 2021 ist die Zahl der Drogentoden erneut gestiegen und wir mussten 1826 Verstorbene in Deutschland registrieren.

Für uns ist das aber nicht nur eine Zahl, sondern häufig sind damit auch ganz konkrete Menschen verbunden, die wir im Rahmen unserer Suchthilfeangebote der AWO begleitet haben. Menschen am Rand der Gesellschaft, die aus unterschiedlichsten Gründen und Erkrankungen heraus Drogen konsumiert haben und letztlich an den Folgen oder einer Überdosierung verstorben sind. Diese Menschen lagen uns am Herzen und wir werden sie nicht vergessen.

Wir als AWO werden, wie schon in vergangenen Jahren, an unterschiedlichen Orten in Hagen und im Märkischen Kreis an entsprechenden Kundgebungen beteiligen und auf die Thematik aufmerksam machen.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 03.03.2022
Am 24. Februar hat der Direktor des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe, Matthias Löb, die AWO-Frühförderstelle in Hagen besucht. Gemeinsam mit dem AWO-Vorsitzenden Wolfgang Jörg, AWO-Geschäftsführerin Birgit Buchholz sowie dem Hagener SPD-Bundestagsabgeordneten Timo Schisanowski hat er sich vor Ort über die Arbeit in der Frühförderung und der Autismus-Therapie informiert. Zuvor fand ein Austausch über sozialpolitische Themen statt.weiterlesen
Meldung vom 02.03.2022
Weil der Vater das Sagen hatte als Herr über Leben und Tod Die Auseinandersetzung von Hans Peter Renfranz (1941 – 1990) mit seinem Vaterweiterlesen
Meldung vom 16.02.2022
Aufgrund der aktuellen Sturmwarnug, findet eine Betreuung in unseren Kitas zwar statt, aber wir appelieren dringend an alle Eltern, ihre Kinder morgen zuhause zu lassen! Unsere Kitas in Lüdenscheid bleiben morgen vollständig geschlossen. weiterlesen
Meldung vom 27.01.2022
Die Einrichtungsleiterin der kombinierten AWO Kita Kinderplanet in Lüdenscheid, Birgit Schnippering und der stellv. Einrichtungsleiter Christian Tide, möchten dringend auf die Verkehrssituation in der Bahnhofsallee, vor der Kita, aufmerksam machen. Dafür haben die Kinder der Einrichtung, zusammen mit den Pädagog*innen der Gruppen, ein großes Plakat gestaltet.weiterlesen
Meldung vom 26.01.2022
Träger fordert landesweit verbindliche Regelungen zur Schließung weiterlesen
Meldung vom 06.01.2022
Aufgrund der aktuellen pandemischen Lage hat sich der AWO Ortsverein Emst-Bissingheim-Remberg dazu entschlossen, das beliebte „Langschläferfrühstück“, das am kommenden Sonntag stattfinden sollte, abzusagen. Das nächste Frühstück findet erst wieder am 3. April statt. weiterlesen