Bundestagskandidat Holger Thamm besuchte die Migrationsdienste im Märkischen Kreis

17.09.2021

Am Donnerstagvormittag, den 16. September 2021, erfreute der Bundestagskandidat Holger Thamm von den Grünen die Mitarbeitenden der AWO Migrationsdienste mit seinem Besuch bei der AWO in Lüdenscheid. Der Anlass für den Besuch war ein informativer Austausch über die Lage der Menschen mit einem Migrationshintergrund und über die möglichen Verbesserungsvorschläge, die dazu beitragen, mit dieser Situation sinnvoller und angemessener umzugehen.

Das Gespräch begann mit der Vorstellung und der Einführung in die Arbeit der Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) und der Jugendmigrationsdienste (JMD). Zusätzlich wurden auch die vielfältigen Angebote der AWO für die Migrant*innen dargestellt, wie die niederschwelligen Sprachkurse und die Freizeitangebote. Somit konnte sich Herr Thamm einen guten Einblick über den aktuellen Umgang und der derzeitigen Arbeit mit den Menschen, die einen Migrationshintergrund haben, in der Bundesrepublik Deutschland verschaffen.

Dabei wurden auch Themen angesprochen, die die Hilfeleistungen für die Migrant*innen erschweren, wie die mangelhafte Zusammenarbeit der Behörden mit den Einrichtungen oder bestimmte Gesetze wie zum Beispiel die „Duldung light“. Diese sollten zukünftig verändert werden, um die Menschen mit einem Migrationshintergrund schnellstmöglich einzugliedern, damit sie anschließend bessere Chancen und Zugang in die Gesellschaft haben.  

Zum Schluss hat Herr Thamm den A1 Sprachkurs und den B1 Elternkurs besucht. Dadurch hatten die Teilnehmer der Kurse die Möglichkeit, Herrn Thamm Fragen zu stellen und über ihre Probleme und Anlässe zu sprechen.

Allgemein konnte das Treffen als erfolgreich und gelungen bewertet werden, da Herr Thamm viele Informationen aus den Gesprächen mitnahm, die er im Bundestag ansprechen kann.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 27.01.2022
Die Einrichtungsleiterin der kombinierten AWO Kita Kinderplanet in Lüdenscheid, Birgit Schnippering und der stellv. Einrichtungsleiter Christian Tide, möchten dringend auf die Verkehrssituation in der Bahnhofsallee, vor der Kita, aufmerksam machen. Dafür haben die Kinder der Einrichtung, zusammen mit den Pädagog*innen der Gruppen, ein großes Plakat gestaltet.weiterlesen
Meldung vom 26.01.2022
Träger fordert landesweit verbindliche Regelungen zur Schließung weiterlesen
Meldung vom 06.01.2022
Aufgrund der aktuellen pandemischen Lage hat sich der AWO Ortsverein Emst-Bissingheim-Remberg dazu entschlossen, das beliebte „Langschläferfrühstück“, das am kommenden Sonntag stattfinden sollte, abzusagen. Das nächste Frühstück findet erst wieder am 3. April statt. weiterlesen