„Eine Welt, ein Klima und eine (letzte) Chance – Willkommen im Jahrzehnt der Entscheidung“

23.08.2021

Beim Thema Klima vergeht kaum ein Monat an dem nicht neue (Negativ-) Rekorde gemeldet werden. Die weltweiten Emissionen von klimaschädlichen Gasen sind auf Rekordniveau. Temperaturrekorde überschlagen sich auf allen Kontinenten. Globale Extremwetterereignisse wie Dürren, Starkregen oder Stürme nehmen an Intensität und Häufigkeit immer weiter zu. Gletscher und Meereis schmelzen im Eiltempo. Zuletzt wurde der Temperaturrekord mit 49,5°C im Ort Lytton in Kanada gebrochen. In unserer Nachbarschaft war Fröndenberg durch Starkregen Anfang Juli betroffen. Doch viel schlimmer waren danach vielerorts in NRW und Baden-Württemberg die Überflutungen bei denen Straßen, Häuser und nicht zuletzt auch Menschen mitgerissen wurden und zu Tode kamen.

Neuste Forschungsergebnisse zeigen, dass sich der globale Klimawandel in den letzten Jahren deutlich beschleunigt hat, mit immer extremer werdenden Auswirkungen auf die Ökosysteme unseres Planeten. Besonders die deutliche Bewegung in Richtung sogenannter klimatischer Kipp-Punkte, von denen die meisten bei ca. +2°C über dem langjährigen globalen Temperaturdurchschnitt liegen, geben Grund zur Besorgnis.
Der Weltklimarat der Vereinten Nationen veröffentlichte 2018, welche drastischen Maßnahmen in den nächsten Jahren ergriffen werden müss(t)en, um die klimatischen Kipp-Punkte noch zu vermeiden. Daraus wird klar, dass Begriffe wie "globale Erwärmung" und "Klimawandel" ausgedient haben, denn wir sind heute schon in einem "Klimanotstand" angekommen.

Das Bildungsforum Aspekte der AWO im Unterbezirk Hagen–Märkischer Kreis bietet eine Veranstaltungsreihe zum Thema „Klima“ an.
Die Auftaktveranstaltung ist ein Online-Vortrag von Dr. Udo Engelhardt mit dem Thema „Eine Welt, ein Klima und eine (letzte) Chance – Willkommen im Jahrzehnt der Entscheidung“ am Mittwoch, 01.09.21 um 19.00 Uhr. Dr. Engelhardt ist seit 30 Jahren Meeresbiologe und Korallenriffökologe und hat viele Jahre u.a. im australischen Great Barrier Reef die dramatischen Veränderungen erforscht. Auf der Grundlage seiner Beobachtung und Erfahrung präsentiert er einen aktuellen Zustandsbericht des globalen Klimas. Dr. Engelhardt erläutert die fundamentalen Zusammenhänge zwischen Extrem-Wetterereignissen und macht deutlich, was wir dringend tun müssen, um eine Klimakatastrophe in letzter Sekunde doch noch abzuwenden.

Weitere Themen der AWO Klimareihe schließen sich an. „Die Plastik-Flut – Was macht die Politik? Was können wir tun?“ findet online am 06.09.21 und 27.10.21 um 18.30 Uhr statt. Sabine Bruchmann-Allek gibt praktische Tipps.

Eine Waldwanderung mit dem Biologen Dr. Jens Wöllecke beschreibt das Waldsterben in der Region, seine Ursachen und Auswirkungen am 24.09.21 um 17.30 Uhr auf dem Schälk in Iserlohn-Letmathe.

Als Online-Kurs zum „Perspektivwechsel: Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung“ geht es mit Marcus Hiersemann in eine vertiefende Auseinandersetzung mit dem Thema – 5 Termine montagsabends ab 18.10.2021 um 18.00 Uhr.

Alle Angebote sind kostenfrei. Der Link zu den Online-Veranstaltungen wird nach der Anmeldung versendet. Weitere Infos sind im Internet unter www.awo-ha-mk.de/Bildungsforum-Aktuelles veröffentlicht. Programmhefte werden auf Wunsch auch versendet.

Fragen und Anmeldungen bitte an: AWO Bildungsforum Aspekte, Peterstr. 15, 58636 Iserlohn, 02371/21926-15 oder -21 oder per Email an bildungsforum@awo-ha-mk.de

Weitere Nachrichten

Meldung vom 27.01.2022
Die Einrichtungsleiterin der kombinierten AWO Kita Kinderplanet in Lüdenscheid, Birgit Schnippering und der stellv. Einrichtungsleiter Christian Tide, möchten dringend auf die Verkehrssituation in der Bahnhofsallee, vor der Kita, aufmerksam machen. Dafür haben die Kinder der Einrichtung, zusammen mit den Pädagog*innen der Gruppen, ein großes Plakat gestaltet.weiterlesen
Meldung vom 26.01.2022
Träger fordert landesweit verbindliche Regelungen zur Schließung weiterlesen
Meldung vom 06.01.2022
Aufgrund der aktuellen pandemischen Lage hat sich der AWO Ortsverein Emst-Bissingheim-Remberg dazu entschlossen, das beliebte „Langschläferfrühstück“, das am kommenden Sonntag stattfinden sollte, abzusagen. Das nächste Frühstück findet erst wieder am 3. April statt. weiterlesen