Der Umzug der Sozialstation schreitet mit großen Schritten voran – der laufende Betrieb bleibt weiterhin sichergestellt.

22.05.2020

Am diesem Freitag war es soweit. Der große Umzugs-LKW stand um 7.00 Uhr vor der Eingangstür der Sozialstation. Die Sozialstation in Kierspe wird offiziell zum 1.6.2020 ihre neuen Räumlichkeiten im benachbarten Seniorenzentrum des AWO Bezirksverbandes beziehen. Angebote aus einem Themenkomplex sollten auch an einem Standort vertreten sein, so Bereichsleiter U. Goldmann. Seit einigen Jahren plant er einen Umzug des eigenen Pflegedienstes aus den bisherigen Räumlichkeiten. Auf Grund der Möglichkeit, dass Räume im Seniorenzentrum anderweitig nutzbar wurden, konnte die Idee jetzt realisiert werden. Bereits seit zwei Monaten laufen die Vorbereitungen für diesen Umzug auf Hochtouren.

Auch die Corona-Krise brachte das Vorhaben nur ins Stocken, aber nicht zum Erliegen. In der guten Zusammenarbeit mit der Einrichtungsleitung vor Ort konnten die Renovierungsarbeiten gut abgestimmt umgesetzt werden. Währenddessen haben die Kolleginnen in der Sozialstation Kisten gepackt, beschriftet, beklebt und alles was so für einen Umzug erforderlich ist vorbereitet. Ohne das große Engagement und das Herzblut ihrer Kolleginnen wären wir nie so weit gekommen, so die Pflegedienstleitung Melanie Barwanitz. Wir haben uns riesig auf diesen Umzugsstress gefreut. Das schwerste liegt nach diesem Umzugstag hinter uns, so dass wir uns konkret mit dem einrichten beschäftigen können. Der laufende Betrieb bleibt die ganze Zeit über durchgängig mit einem Diensthandy sichergestellt.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 14.06.2021
Passend zum schönen Wetter wurden im Helmut-Turck-Zentrum in jedem Wohnbereich gleichzeitig Erdbeerböden mit frischen Erdbeeren belegt. Mit viel Freude und Elan wurden Erdbeeren von den Bewohner*innen geschnitten und auf die Kuchenböden gelegt. Der Kuchen wurde zur Kaffeezeit mit frischer Sahne für alle im Hause wohnenden Bewohner*innen frisch serviert, so dass alle den gut schmeckenden Kuchen genießen konnten.weiterlesen
Meldung vom 28.05.2021
Der Digitaltag 2021 findet am 18. Juni 2021 statt. Alle Menschen in Deutschland sollen in die Lage versetzt werden, sich selbstbewusst und selbstbestimmt in der digitalen Welt zu bewegen.weiterlesen
Meldung vom 28.05.2021
Der Arbeitskreis der Begegnungsstätten startet digitale Angebote für Senioren in Hagen Die offene Seniorenarbeit liegt aufgrund der anhaltenden Coronapandemie mittlerweile seit mehr als einem Jahr brach. Die Begegnungsstätten der Arbeiterwohlfahrt, der Caritas, des Deutschen Roten Kreuzes, der Diakonie und des Paritätischen Wohlfahrtverbandes, die größtenteils von der vulnerablen Zielgruppe besucht und von ebenfalls älteren Ehrenamtlichen geführt werden, sind nahezu die gesamte Zeit über geschlossen gewesen – bis auf kurze, zaghafte Öffnungsversuche.weiterlesen
Meldung vom 21.05.2021
In der Kita Minifiliale in Hagen-Kabel sind noch 3 Plätze im Gruppentyp IIIb frei. Diese Plätze können jedoch nur an Kinder vergeben werden, die im nächsten Jahr zur Schule kommen. In der Kita Piepenstock in Hagen-Hohenlimburg sind noch 5 U-3 Plätze frei, im Gruppentyp Ic ist Platz für Kinder und im Gruppentyp Ib kann noch ein Kind unterkommen. Interessierte Eltern wenden sich bitte an Christina Papies-Lenzen (02331 6903210 oder 02334 40620). weiterlesen
Meldung vom 12.05.2021
Im Februar 2021 hat ein dreijähriges Projekt für Frauen gestartet. „Alnisa“ soll den Rahmen für eine Vernetzung und Solidarisierung von Frauen in Iserlohn bieten. Alle Frauen mit und ohne Migrationserfahrungen und unabhängig vom Alter können an dem Angebot teilnehmen. Hierbei stehen Begegnungen und das Kennenlernen von neuen Menschen im Vordergrund. Sich austauschen, neue Bekanntschaften schließen und gemeinsam etwas erleben – für das alles steht „Alnisa“. Zusammen wollen wir Iserlohn (neu) erkunden und auch mitgestalten.weiterlesen
Meldung vom 27.04.2021
Es sind weiterhin merkwürdige Zeiten – für alle Menschen.weiterlesen
Meldung vom 26.04.2021
Im Helmut-Turck-Zentrum wird weiter versucht, für die Bewohnerinnen und Bewohner wieder einen gewohnten Alltag zu ermöglichen. Doch die Realität sieht weitestgehend noch anders aus. Zwar ist der größte Teil der Bewohner*innen und der Mitarbeiter*innen geimpft, zum anderen sind aber auch einige Bewohner*nnen und Mitarbeiter*innen nicht geimpft und entsprechend ist eine hohe Konzentration zur Einhaltung aller Hygiene- und Schutzmaßmaßnahmen weiterhin erforderlich. Darüber hinaus finden die Besuche der Angehörigen im Hause nicht wie gewohnt statt.weiterlesen
Meldung vom 22.04.2021
Anlässlich der nationalen Trauerfeier in Berlin durch die Initiative des Bundespräsidenten und das damit verbundene Gedenken an die Opfer in der bisherigen Coronapandemie setzt auch das Helmut-Turck-Zentrum ein Zeichen der Anteilnahme. Im Haupteingangsbereich der Einrichtung ist ein Tisch aufgestellt, welcher dazu einlädt für einen kurzen Moment innezuhalten, um den Verstorbenen in dieser Pandemie zu gedenken.weiterlesen
Meldung vom 20.04.2021
Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie ist auch der AWO Schultenhof in Eilpe weiterhin geschlossen. Wer dennoch nicht auf selbstgebackene Reibekuchen verzichten möchte, hat am kommenden Freitag, dem 23.04.2021, zwischen 12 und 14 Uhr die Gelegenheit dazu. Der AWO Ortsverein verkauft seinen, bei Besucher*innen und Mitgliedern beliebten, Klassiker außer Haus. weiterlesen
Meldung vom 20.04.2021
Für das Kita-Jahr 2021/22 haben wir noch vier 45 Stunden Plätze für U3-Kinder frei. Zwei Plätze sind im Gruppentyp I (2-6 Jahre) frei und zwei weitere im Gruppentyp II (0; 4-3 Jahre). Die Kita ist direkt am Waldrand gelegen und bietet den Erzieher*innen spannende Möglichkeiten mit den Kindern die Natur zu erkunden. Zu den pädagogischen Schwerpunkten zählen, neben der Wald- und Naturerlebnispädagogik, auch die alltagsintegrierte Sprachbildung, die Bewegungserziehung und unser Ernährungskonzept.weiterlesen