Kein bisschen matt – Schach in Eilper AWO

04.02.2020

Ruhig ist es an diesem Montagnachmittag in der Eilper Begegnungsstätte der Arbeiterwohlfahrt (AWO). Der Schultenhof liegt leicht außerhalb des Stadtteils – in Richtung Rundturnhalle, bzw. zur Selbecke. Zwei Tische im Tagungsraum sind heuer gegen 16:30 h besetzt, das bedeutet, dass derzeit zwei Partien Schach gespielt werden. Vier Herren, augenscheinlich im Rentenalter, nutzen die Zeit für eine Partie Schach. Jenem Spiel zum Schutz des Königs wird nachgesagt, dass man viel über das Leben lernen kann – über Gedanken, Raffinessen und die Leidenschaft.

Leidenschaftlich gehen die vier Männer zu Werke. Nur wenige Kommentare sind zu vernehmen – allein das Setzen der Spielfiguren bildet einen Großteil der Geräuschkulisse.

Schach ist nicht nur ein Spiel für ältere Herren. Die freie Runde sucht weitere Mitspielerinnen und Mitspieler, die auch gerne den jüngeren Generationen angehören dürfen. Nicht umsonst beheimatet der Schultenhof auch das heimische AWO-Jugendwerk. Wer Freude daran hat, dass Spiel um König, Dame, Turm und Pferd kennenzulernen, wird bei dem wöchentlichen Treffen bestimmt einen Lehrmeister finden. Es ist kein Gruppenzwang vorhanden und es wird keine Teilnahmegebühr erhoben. Auch Sportmuffel sind hier angesprochen: meistens muss man nach einem Spiel am Schachbrett nicht durchgeschwitzt unter die Dusche – und dennoch gilt das „königliche Spiel“ als Sport.

Der AWO-Ortsverein Eilpe stellt an jedem Montag seine Räumlichkeiten in der Selbecker Strasse 16 zur Verfügung und bietet mit Kaffee und Kaltgetränken die passende Versorgung.

Der große Zeitraum von bis zu 5 Stunden Spielzeit lässt es zu, dass interessierte Schach-Novizen zu einem späteren Zeitpunkt im Schultenhof dazukommen können. Die vier Herren wünschen sich, dass Interessierte einfach mal reinschauen – bevor die kleine, leidenschaftliche Runde irgendwann doch schachmatt geht. Wäre schade.

Freies Schach-Spiel
Jeden Montag, 15:00 h – 20:00 h

AWO-Begegnungsstätte Schultenhof, Selbecker Str. 16, 58091 Hagen

Eintritt frei

Getränke vorhanden

AWO-Mitgliedschaft nicht notwendig

Weitere Nachrichten

Meldung vom 21.09.2020
Am kommenden Sonntag startet in Hagen die Interkulturelle Woche 2020. Alle Infos findet man auf der Homepage: https://interkulturelle-woche-hagen.de/ weiterlesen
Meldung vom 09.09.2020
Am vergangenen Freitag, den 4. September 2020, konnten Mitarbeitende und Vertreter*innen der AWO im südlichen Märkischen Kreis im Rahmen eines Aktionstags einen wichtigen Beitrag zur politischen Bildung junger Menschen leisten. weiterlesen
Meldung vom 09.09.2020
Ab dem 15.10.2020 nimmt die Großtagespflege "Zaubernest", Zur Sonnenhöhe 103, 58636 Iserlohn ihren Betrieb auf. Es sind noch Plätze für 1-2 jährige Kinder frei.weiterlesen
Meldung vom 09.09.2020
Die AWO-Kitas laden zu Info-Tagen ein. Eltern, die zum 01. August 2021 einen Kita-Platz suchen, können sich über die Einrichtung, pädagogische Konzepte und Schwerpunkte informieren und eine Anmeldung machen.weiterlesen
Meldung vom 04.09.2020
Auf Einladung der Arbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtsverbände Hagen, hat am vergangenen Samstag eine sozialpolitische Talkrunde mit den Oberbürgermeister- bzw. den Spitzenkandidat*innen der Parteien, die zur Kommunalwahl antreten, stattgefunden. Die kleine Runde, zu der, aufgrund des Corona-Schutzes, neben den Kandidat*innen nur ausgewählte Vertreter der Verbände eingeladen waren, fand im Bistro Mahlzeit des Caritasverbandes statt.weiterlesen
Meldung vom 03.09.2020
Der Aktionsstag unter dem Motto "Sei eine Stimme" findet am 4. September von 13 bis 17 Uhr auf dem Sternplatz in Lüdenscheid statt.weiterlesen
Meldung vom 31.08.2020
Die Bildungsforen Jekami und Aspekte veröffentlichen das neue Programm für 2020-02. Alle Angebote finden Sie unter https://www.awo-ha-mk.de/bildungsforum weiterlesen
Meldung vom 19.08.2020
Vergangene Woche hat Bundesseniorenministerin Dr. Franziska Giffey den Achten Bericht zur Lage der älteren Generation in Deutschland (Achter Altenbericht) von der Altersberichtskommission entgegengenommen. In dieser Legislaturperiode greift der Altenbericht das Thema „Ältere Menschen und Digitalisierung“ auf. Angesichts des 8. Altenberichts fordert die Arbeiterwohlfahrt, dass Digitalisierung allen Menschen zugutekommen muss. Demnach gebe es bislang noch zu viele Hürden und zu wenige Lösungen, obwohl diese vergleichsweise einfach umzusetzen wären.weiterlesen
Meldung vom 18.08.2020
Auch während der Coronazeit gibt es natürlich Momente, die das Leben erfreuen. So geschehen für Ingrid und Horst Jakobs.weiterlesen
Meldung vom 06.08.2020
Ohne geht’s schlecht – vor dem Rechtsanspruch müssen Rahmenbedingungen auch in Hagen und dem Märkischen Kreis besser werden! weiterlesen