Vielfalt verbindet - Interkulturelle Woche in Hagen

11.09.2018

Vielfalt kann als Herausforderung und als Bereicherung wahrgenommen werden.

Vor allem aber ist Vielfalt Alltag. Dennoch, so warnen die Vorsitzenden der Kirchen in ihrem Gemeinsamen Wort zur Interkulturellen Woche 2018: „Wir leben in Zeiten, in denen die Fundamente unseres Zusammenlebens in Frage gestellt werden. Zivilisatorische Errungenschaften, wie das friedliche Miteinander in einem geeinten demokratischen Europa, sogar die universelle Geltung der Menschenrechte, scheinen an Gewicht zu verlieren. Rechtspopulistische, ja rassistische Strömungen gewinnen an Zulauf.“

Die Interkulturelle Woche bietet eine hervorragende Möglichkeit, in vielen Städten und an vielen Orten für Menschenrechte, für Menschlichkeit, für Partizipation und damit gegen den Rassismus einzutreten.

Die Interkulturelle Woche in Hagen wird veranstaltet von den Integrationsagenturen der AWO, Caritas und Diakonie und dem Evangelischen Kirchenkreis.

Flyer der Veranstaltungen - Download

Weitere Nachrichten

Meldung vom 14.01.2019
Eine liebgewonnene Tradition findet direkt am Anfang des neuen im Jahr im Ortsverein der Vorhaller Arbeiterwohlfahrt (AWO) statt. Die Ortsvereinsvorsitzende Stefanie Bastians lädt, im Namen ihres Vorstandes, die AWO-Mitglieder ein, die im zurückliegenden Halbjahr einen „runden“ Geburtstag jenseits der „70“ feiern konnten. Ein kleines Präsent wird bei diesem gemeinsamen Kaffeetrinken genauso übergeben, wie die gemeinsame Freude an kurzweiligen Vorträgen geteilt wird.weiterlesen
Meldung vom 03.01.2019
Am Mittwoch, den 21. November, fand der Aktionstag gegen häusliche Gewalt auf dem Rathausplatz in Lüdenscheid statt. Die Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer und die Integrationsagentur der AWO waren gemeinsam mit den anderen örtlichen Beratungsstellen, der Opferschutzbeauftragten, dem Kinderschutzzentrum und der Justiz beteiligt.weiterlesen
Meldung vom 03.01.2019
Am Samstag, den 15.12.2018 bildete ein Fußballturnier den Jahresabschluss der AWO Integrationsagentur Iserlohn. Organisiert wurde das Spaßturnier, das in der Soccer-Arena in Menden stattfand, von Miriam Remmert. Rund 30 Teilnehmer bildeten vier Mannschaften und waren mit vollem Körpereinsatz dabei. Nach enthusiastischen Zweikämpfen und vielen Toren waren alle Mannschaften irgendwie Gewinner und mit ihrer Leistung hoch zufrieden. Anschließend konnten sich alle Spieler beim gemeinsamen Pizzaessen stärken und sich dabei über die Spiele austauschen. weiterlesen