AWO und ha.ge.we schaffen 80 neue Kita-Plätze in Altenhagen

01.03.2018

Die Hagener Gemeinnützige Wohnungsgesellschaft ha.ge.we errichtet auf einem bisher ungenutzten Grundstück an der Königstraße eine neue Kindertagesstätte. Bereits im Spätsommer soll das Gebäude samt Außengelände an die Mieterin, die AWO Hagen, übergeben werden.

Hagen, 01.03.2018 – Bereits seit Januar laufen die Vorarbeiten zu der anstehenden Baumaßnahme auf dem Gelände an der Königstraße auf Hochtouren, damit spätestens zum nächsten Kita-Jahr in vier neuen Gruppen bis zu 80 Kinder betreut werden können. „Die Stadt Hagen ist an uns mit einem konkreten Bedarf an Kita-Plätzen in Altenhagen herangetreten“, so der Geschäftsführer der ha.ge.we, Dr. Marco Boksteen. „Da wir über die entsprechenden, bislang ungenutzten Flächen zwischen Königstraße und Berghoffstraße verfügen, haben wir uns gerne bereit erklärt, dort neue Räumlichkeiten zu errichten und damit die Attraktivität der Stadt Hagen für junge Familien weiter zu stärken.“

Rund zwei Millionen Euro investiert die ha.ge.we in das vom Architekturbüro Schmahl+Gerigk entworfene zweistöckige Gebäude mit insgesamt rund 800 Quadratmetern Fläche sowie in das ebenfalls rund 800 Quadratmeter große Außengelände. „Somit steht den Kindern sowohl im Inneren als auch im Freien ausreichend Raum zum Spielen, Toben und Entdecken zur Verfügung – beste Voraussetzungen also für eine bestmögliche Entwicklung und Entfaltung der Kleinsten und Kleinen“, freut sich Birgit Buchholz, Geschäftsführerin des AWO-Unterbezirks Hagen-Märkischer Kreis. Für mindestens zwanzig Jahre wird die AWO Hagen die neue Kindertagesstätte betreiben.

„Wir freuen uns, gemeinsam mit der AWO ein neues, modernes Angebot zur Kinderbetreuung in Hagen etablieren zu können“, so Dr. Marco Boksteen. „Die jungen Generationen sind die Zukunft unserer Stadt. Wir wollen und werden alles Mögliche daran setzen, ihnen, ebenso wie allen Bürgern Hagens ein attraktives, lebenswertes Umfeld zu bieten.“

Bild von links nach rechts:

  • Dr. Marco Boksteen (ha.ge.we)
  • Nancy Kraft (AWO)
  • Moritz Gerigk, (Architekturbüro Schmahl + Gerigk)
  • Birgit Buchholz (AWO)
  • Thomas Dißmann (ha.ge.we)
  • Manfred Radtke, (Architekturbüro Schmahl + Gerigk)
  • Johannes Anft (AWO)

Weitere Informationen zur neuen Einrichtung und zur Anmeldung: http://www.awo-ha-mk.de/Kita-Koenigstrasse-Hagen

 

Weitere Nachrichten

Meldung vom 22.06.2018
Pressebericht come-on.de vom 21.06.18 Schalksmühle - Im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche unter dem Motto „Echtes Engagement. Echte Vielfalt. Echt Awo“ gewährten die örtlichen Awo-Einrichtungen der Öffentlichkeit mit einem Familiennachmittag im Volmepark Einblick in ihre Arbeit. Lesen Sie den ganzen Bericht... weiterlesen
Meldung vom 22.06.2018
Pressebericht come-on.de vom 22.06.18 Meinerzhagen - „Früher suchte man eine Tagesmutter, wenn man keinen Platz im Kindergarten bekommen hatte.“ Das habe sich gewandelt, berichtet die Fachberaterin für Kindertagespflege Lillian Tanzius. „Viele Eltern wünschen sich heute ganz bewusst einen Kindertagespflegeplatz für ihren Nachwuchs.“  Lesen Sie den ganzen Bericht... weiterlesen
Meldung vom 22.06.2018
Pressebericht Altenaer Kreisblatt vom 22.06.18 weiterlesen
Meldung vom 22.06.2018
Ein voller Erfolg war am 20. Juni 2018 der AWO-Aktionstag in der Bergstadt. Mit vereinten Kräften gestalteten ehrenamtliche Kräfte sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der zahlreichen AWO-Einrichtungen aus Lüdenscheid diesen Tag, der über die Arbeit und Aktivitäten der Arbeiterwohlfahrt informierte. Und an dem natürlich auch das leibliche Wohl aller Besucherinnen und Besucher nicht zu kurz kam.weiterlesen
Meldung vom 22.06.2018
Für ihr kontinuierliches Engagement für die Förderung früher Bildung im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik erhielt die AWO-Kita Heidezwerge am 18. Juni 2018 die Zertifizierung als „Haus der kleinen Forscher“.weiterlesen
Meldung vom 21.06.2018
Im Mai 1968 wurde der AWO-Kindergarten /Kinderhort Ischeland als größter Neubau eines Kindergartens in Hagen eingeweiht. Für die Bausumme von 500 000 DM entstand damals ein großzügiger Komplex mit mehreren Baukörpern für insgesamt drei Gruppen mit je 25 Kindern. Im angeschlossenen Kinderhort konnten Kinder bis zum Alter von 14 Jahren betreut werden.weiterlesen
Meldung vom 20.06.2018
Vom 13. – 15. Juli bietet das AWO Jugendcafe Real ein kostenfreies Wochenendprojekt für Mädchen im Alter von 12 bis 15 Jahren an. In dieser Zeit erfolgen grundlegende Informationen zum „Sexting“ als besondere Form des Cybermobbings. Dabei soll es nicht darum gehen den Umgang mit sozialen Medien in Gänze zu hinterfragen; vielmehr sollen Chancen und Gefahren der Nutzung benannt und Handlungsmöglichkeiten bei Empfang von unerwünschten Inhalten dargestellt werden. Dazu bleibt – neben dem Seminarteil – viel Zeit für Erholung und Spaß.weiterlesen
Meldung vom 15.06.2018
Bügeln ist Ihre Leidenschaft, Sie suchen Gleichgesinnte? Sie können nicht bügeln, möchten es aber gern lernen? Ihr Bügeleisen ist kaputt und Sie müssen dringend eine Bluse aufbügeln? Sie wollen sich über Tricks und Kniffe beim Bügeln austauschen… dann sind Sie in unserem neuen Ehrenamtsangebot richtig.weiterlesen
Meldung vom 15.06.2018
Pressebericht wp.de vom 14.06.18 Wehringhausen.   Über den Tag verteilt waren es bestimmt 3000 junge Leute, die sich auf der Ausbildungsmesse in Kückelhausen informierten. Kückelhausen in Schülerhand: 2300 junge Leute besuchten heute Vormittag die Ausbildungsmesse auf dem Außengelände der Kreishandwerkerschaft und des SIHK-Bildungszentrums. Und mehrere Hundert Schüler kamen am Nachmittag – nicht im Klassenverband, sondern „unorganisiert“ einzeln oder mit Freunden –, um sich über Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten zu informieren.weiterlesen
Meldung vom 13.06.2018
Pressebericht wp,de vom 09.06.18 Hohenlimburg - Wenn der Lennepark zum Spieleparadies für Kinder wird, dann ist es wieder soweit: Denn auch in diesem Jahr organisiert das „Netzwerk offene Kinder- und Jugendarbeit Hohenlimburg“ (OKJA) ein großes Fest im Lennepark für die ganze Familie. OKJA besteht aus insgesamt sechs Trägern: das Jugendcafé Real, Jugendzentrum Berchum, das Jugendzentrum Hohenlimburg, das Jugendforum Halden, der Kinder- und Jugendtreff Reh und das Spielmobil der Stadt Hagen.weiterlesen