Eine gewohnte Normalität ist noch weit entfernt

26.04.2021

Im Helmut-Turck-Zentrum wird weiter versucht, für die Bewohnerinnen und Bewohner wieder einen gewohnten Alltag zu ermöglichen. Doch die Realität sieht weitestgehend noch anders aus. Zwar ist der größte Teil der Bewohner*innen und der Mitarbeiter*innen geimpft, zum anderen sind aber auch einige Bewohner*nnen und Mitarbeiter*innen nicht geimpft und entsprechend ist eine hohe Konzentration zur Einhaltung aller Hygiene- und Schutzmaßmaßnahmen weiterhin erforderlich. Darüber hinaus finden die Besuche der Angehörigen im Hause nicht wie gewohnt statt. Die Durchführung von Antigen-Schnelltest und die Vereinbarung von Terminen führen in aller Konsequenz zu einem seit Monaten anhaltenden Besuchsrückgang. Einige Angehörigen sind verunsichert und haben Sorge möglichweise etwas falsch zu machen und in der Folge sich oder jemanden anderen zu infizieren. Hier ist immer wieder eine intensive Aufklärung erforderlich, damit die Bewohner*innen ihre sozialen Kontakte zur Familie aufrechterhalten.

Eine schönes Beispiel die Normalität herbeizuführen ist das Beispiel einer akutellen Bewohnerfreundschaft zum sogenannten `gesanglosen Musizieren` im Hause. Zwei Bewohner des Hauses spielen derzeitig gemeinsam im großen Veranstaltungssaal unter der Einhaltung entsprechender Schutzmaßnahmen auf der Gitarre und dem Klavier. Da kommt dann gerne auch Mal eine zweistündige `Musiksession` hervor – selbstverständlich mit entsprechenden Unterbrechungen. Die Lieder und Melodien werden frei interpretiert und führen mitunter auch schon Mal zu langen Solos der beiden Bewohner. Wichtig ist und bleibt dabei weiterhin jede Idee der sozialen Teilhabe in diesen schweren Zeiten aufzunehmen und zu realisieren. Nichts sollte dabei unversucht bleiben. Die Bewohner*innen geben es einem mit Dankbarkeit zurück.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 13.09.2021
Wenn Frauen vor ihrem gewalttätigen Partner fliehen, führt sie ihr Weg oft ins Frauenhaus. Dort sind sie sicher und können zur Ruhe kommen. Letzteres wird allerdings immer schwieriger – das Iserlohner Frauenhaus, das einzige im Märkischen Kreis, platzt oft aus allen Nähten. Jetzt soll mehr Raum geschaffen werden.weiterlesen
Meldung vom 09.09.2021
Als 3. Kita in Hagen erhielt unsere Kita Heidezwerge am 16.08.2021 ihre verdiente Urkunde! Die Verleihung für den Titel "Faire Kita" fand durch Frau Pempelforth (Projektleiterin Faire KITA NRW, Tel: 02331-207-3594, mittig im Foto) statt. Weiterhin sind auf dem Foto unser Kita-Team, Mitglieder des Elternbeirates und ein Teil der Kinder zu sehen.weiterlesen
Meldung vom 02.09.2021
Nach vorsichtigem Start im Juli ist der AWO-Ortsverein Iserlohn erfreut, die Öffnungszeiten in der Begegnungsstätte, Nußstr. 3 auf mehrere Tage in der Woche auszuweiten. Ab Montag, dem 6. September werden montags, mittwochs und freitags Gäste ab 10:00 Uhr zum Frühstück begrüßt werden können. Auch die Sitzgymnastik bei Anna Bongard findet am Dienstagvormittag statt. Am Donnerstagnachmittag treffen sich Senioren und Seniorinnen wieder mit Gabi Hupach in gemütlicher Runde.weiterlesen
Meldung vom 31.08.2021
am 31.08.21 findet um 16.00 Uhr, eine besondere Info-Veranstaltung, im Rahmen unseres heilpädagogischen Familienzentrums, in der Einrichtung statt. In Kooperation mit der Lebenshilfe und der EUTB (ergänzende unabhängige Teilhabeberatung) wird die kombinierte AWO Kindertagesstätte Kinderplanet eine Beratung für alle Interessierten anbieten. Die Mitarbeiter der Lebenshilfe und der EUTB möchten interessierte Eltern und Gäste über Ihre Rechte informieren und bei der Durchsetzung Ihrer Leistungsansprüche unterstützen.weiterlesen
Meldung vom 25.08.2021
Kursort: AWO- Jugendtreff „Knast“ Alte Wache 1, 58509 Lüdenscheid Kursbeginn: 1. Treffen am 6. September 2021 um 10:30 Uhr Kurszeiten: Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag (pro Kurstag sind 4 Unterrichtsstunden geplant) Kursdauer: insgesamt 200 Unterrichtsstunden. Kursleitung: Murat Isbogaweiterlesen
Meldung vom 23.08.2021
Zweimal im Monat treffen sich Seniorinnen und Senioren aus dem Hagener Westen in der Begegnungsstätte der Arbeiterwohlfahrt an der Enneperstraße 81 in Westerbauer. Hier lädt das Hasper Urgestein Jochen Weber mit seinem Team von ehrenamtlichen HelferInnen montags zu einem geselligen Spielenachmittag ein. Es sind vorwiegend ältere Damen, die gemeinsam die Zeit bei einem Karten- oder Brettspiel miteinander verbringen.weiterlesen
Meldung vom 23.08.2021
Beim Thema Klima vergeht kaum ein Monat an dem nicht neue (Negativ-) Rekorde gemeldet werden. Die weltweiten Emissionen von klimaschädlichen Gasen sind auf Rekordniveau. Temperaturrekorde überschlagen sich auf allen Kontinenten. Globale Extremwetterereignisse wie Dürren, Starkregen oder Stürme nehmen an Intensität und Häufigkeit immer weiter zu. Gletscher und Meereis schmelzen im Eiltempo. Zuletzt wurde der Temperaturrekord mit 49,5°C im Ort Lytton in Kanada gebrochen. In unserer Nachbarschaft war Fröndenberg durch Starkregen Anfang Juli betroffen.weiterlesen
Meldung vom 17.08.2021
Kita Hasselbach Hagen: komplett geschlossen   Die Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier: https://www.awo-ha-mk.de/kitas_u_fz weiterlesen
Meldung vom 09.08.2021
in der Kita Blumenwiese (ehemals Minifiliale) gibt es noch 2 freie Plätze für den Gruppentyp IIIB. Jedoch können wir diese Plätze nur an Kinder vergeben, die 2022 zur Schule kommen.kita-douglas@awo-ha-mk.de, 02331 6903210   In der Kita Piepenstock steht noch ein Platz im Gruppentyp IB für ein U-3 Kind zur Verfügung.kita-piepenstock@awo-ha-mk.de, 02334 40620   weiterlesen
Meldung vom 09.08.2021
Am vergangenen Dienstag, den 3. August 2021, konnten auch dieses Jahr wieder Mitarbeitende und Vertreter*innen der AWO im südlichen Märkischen Kreis im Rahmen eines Besuches von Frau Baradari einen wichtigen Beitrag zur politischen Bildung junger Menschen leisten.weiterlesen