SPARDA-Bank unterstützt das "Vorhaller Wohnzimmer" der AWO

16.08.2018

Dank einer großzügigen Spende der, im Stadtteil Vorhalle beheimateten, Sparda-Bank, entwickelte sich das „Vorhaller Wohnzimmer“ im Stadtteilhaus sommerlich weiter.

AWO-intern wurden die Räumlichkeiten der Tischlerei genutzt und fünf Tisch-Bank-Kombinationen hergestellt, die nunmehr die Terrasse des ehemaligen Cafés schmücken und zum Verweilen in den sonnigen Wochen des Jahres einladen.

Andre Kunze, Mitarbeiter der AWO im Rahmen einer AGH-Maßnahme vom JobCenter, brachte seine handwerklichen Fähigkeiten ein und baute das Inventar der Außengastronomie nach eigenen Plänen und Wünschen.

Petra Jochheim, Leitung der Vorhaller Bank, überzeugte sich persönlich von der Sitzgelegenheit und ist begeistert. „Das fröhliche Treiben auf dem Europaplatz und dem Spielplatz kann man von keinem anderen Ort in Vorhalle besser genießen, als von der Terrasse des „Vorhaller Wohnzimmers“.“, zeigt sich die Bankerin vom zusätzlichen Angebot der Arbeiterwohlfahrt begeistert.

Sven Söhnchen, hauptamtlicher Mitarbeiter der AWO in der Vorhaller Begegnungsstätte, verweist auf die besondere Leistung der Vorhaller AWO-Mitarbeiter. Neben Andre Kunze, der auch das gastronomische Team im „Vorhaller Wohnzimmer“ unterstützt, sind es Karin Boas, Carina Oetjen, Antje Redlich und Peter Siewert, die täglich von 09:00 Uhr bis zum Nachmittag für eine sympathische Stimmung und Bewirtung in der oberen Etage des Vorhaller Stadtteilhauses sorgen.

AWO-Geschäftsfüherin Birgit Buchholz ist von dem Projekt des „Vorhaller Wohnzimmers“ begeistert. „Gemeinsam mit dem JobCenter, unserem Ortsverein und der Stadt Hagen gelingt uns eine weitere Stärkung im Stadtteilhaus. Wir sind gerne in Vorhalle vor Ort und laden die Einwohner herzlichst ein, in unserem Wohnzimmer, mit dem besonderen Charme, Platz zu nehmen.

Die nächste Möglichkeit hierzu hat man beispielsweise am kommenden Donnerstag, 23. August 2018, wenn ab 14:00 h im VORHALLER WOHNZIMMER zur Bingo-Runde geladen wird. Neugierige Gäste und die Stammspieler aus dem Ortsverein sind hierzu herzlich eingeladen.

Fototermin
Petra Jochheim (Sparda-Bank, Vorhalle), Stefanie Bastians (AWO-Vorsitzende, Ortsverein Vorhalle), Sven Söhnchen, Antje Redlich, Karin Boas, Andre Kunze, Peter Siewert

Weitere Nachrichten

Meldung vom 23.07.2019
Reul: „Wir müssen den islamistischen Rattenfängern das Wasser abgraben. Deshalb gilt: Aufklärung statt Hass.“weiterlesen
Meldung vom 16.07.2019
Auch während der Sommerferien 2019 finden Angebote und Kurse bei der AWO (Bildungsforum) in der Peterstraße 15 statt.weiterlesen
Meldung vom 16.07.2019
An 6 Tagen in den Sommerferien laden wir Interessierte herzlich zu einem gemeinsamen Abendessen unter dem Motto „Zu Gast in …“ ein. Menschen aus verschiedenen Ländern werden spezielle Gerichte aus ihrer Heimat zubereiten und zur Verköstigung einladen. An einem großen Tisch wird gemeinsam gegessen, aber auch der Austausch über landesspezifische Brauchtümer, Kulturen und Köstlichkeiten wird nicht zu kurz kommen. Folgende Termine werden angeboten: Zu Gast in … … Griechenland: Donnerstag, den 18.07.19 um 19.00 Uhr … Armenien: Dienstag, den 23.07.19 um 18.00 Uhrweiterlesen
Meldung vom 16.07.2019
Save the date!Am 22. und 23. April 2020 findet die 4. Fachtagung Maßregelvollzug und Sucht im BEW Bildungszentrum in Duisburg statt. Der Wandel ist das zentrale Thema dieser interdisziplinären Tagung, die von der LWL Akademie für Forensische Psychiatrie in Kooperation mit der AWO Hagen-Märkischer Kreis und dem Niederrhein Therapiezentrum Duisburg ausgerichtet wird.weiterlesen
Meldung vom 12.07.2019
Pressebericht Altenaer Kreisblatt vom 12.07.2019 weiterlesen
Meldung vom 11.07.2019
Pressebericht Altenaer Kreisblatt vom 10.07.19 weiterlesen
Meldung vom 10.07.2019
Pressebericht come-on.de vom 08.07.19 Meinerzhagen – Als Garant für gute Laune erwies sich auch diesmal wieder das Sommerfest des Meinerzhagener Awo-Ortsvereins. Nicht nur das geradezu optimale Wetter sorgte für fröhliche Gesichter. Einmal mehr konnten die Veranstalter mit ihrem Festprogramm punkten. Lesen Sie den ganzen Bericht... weiterlesen
Meldung vom 05.07.2019
Pressebericht come-on.de vom 03.07.2019 Werdohl – „Es ist eine wirklich große Verantwortung. Deshalb habe ich mir sehr genau überlegt, ob ich als Tagesmutter arbeiten möchte“, sagt Natalia Lel. Ab August wird die 33-jährige Werdohlerin zwei Kleinkinder betreuen. Eher zufällig habe sie mitbekommen, dass Tagespflegepersonen gesucht werden. Sie sei augenblicklich hellhörig geworden: „Ich bin sehr gerne mit Kindern zusammen und konnte mir sofort vorstellen, dass das etwas für mich sein könnte.“ weiterlesen
Meldung vom 05.07.2019
Ein weiterer Pressebericht von come-on.de über Tagesmütter in Werdohl vom 03.07.2019 Werdohl – „Wenn man vier hat, beschäftigen sie sich miteinander, das ist einfacher als ein oder zwei Kinder zu betreuen“, stellt Tagesmutter Regina Abebe lächelnd fest. Die 63-jährige Regina Abebe ist Tagsmutter aus Leidenschaft. Seit fast 25 Jahren betreut die Werdohlerin – sie ist selbst Mutter von zwei erwachsenen Kindern – „Zwerge“, wie sie ihre Schützlinge liebevoll nennt.weiterlesen
Meldung vom 01.07.2019
Eine liebgewonnene Tradition findet zur Jahresmitte im Ortsverein der Vorhaller Arbeiterwohlfahrt (AWO) statt. Die Ortsvereinsvorsitzende Stefanie Bastians lädt, im Namen ihres Vorstandes, die AWO-Mitglieder ein, die im zurückliegenden Halbjahr einen „runden“ Geburtstag jenseits der „70“ feiern konnten. Ein kleines Präsent wird bei diesem gemeinsamen Kaffeetrinken genauso übergeben, wie die gemeinsame Freude an kurzweiligen Vorträgen geteilt wird.weiterlesen