SPARDA-Bank unterstützt das "Vorhaller Wohnzimmer" der AWO

16.08.2018

Dank einer großzügigen Spende der, im Stadtteil Vorhalle beheimateten, Sparda-Bank, entwickelte sich das „Vorhaller Wohnzimmer“ im Stadtteilhaus sommerlich weiter.

AWO-intern wurden die Räumlichkeiten der Tischlerei genutzt und fünf Tisch-Bank-Kombinationen hergestellt, die nunmehr die Terrasse des ehemaligen Cafés schmücken und zum Verweilen in den sonnigen Wochen des Jahres einladen.

Andre Kunze, Mitarbeiter der AWO im Rahmen einer AGH-Maßnahme vom JobCenter, brachte seine handwerklichen Fähigkeiten ein und baute das Inventar der Außengastronomie nach eigenen Plänen und Wünschen.

Petra Jochheim, Leitung der Vorhaller Bank, überzeugte sich persönlich von der Sitzgelegenheit und ist begeistert. „Das fröhliche Treiben auf dem Europaplatz und dem Spielplatz kann man von keinem anderen Ort in Vorhalle besser genießen, als von der Terrasse des „Vorhaller Wohnzimmers“.“, zeigt sich die Bankerin vom zusätzlichen Angebot der Arbeiterwohlfahrt begeistert.

Sven Söhnchen, hauptamtlicher Mitarbeiter der AWO in der Vorhaller Begegnungsstätte, verweist auf die besondere Leistung der Vorhaller AWO-Mitarbeiter. Neben Andre Kunze, der auch das gastronomische Team im „Vorhaller Wohnzimmer“ unterstützt, sind es Karin Boas, Carina Oetjen, Antje Redlich und Peter Siewert, die täglich von 09:00 Uhr bis zum Nachmittag für eine sympathische Stimmung und Bewirtung in der oberen Etage des Vorhaller Stadtteilhauses sorgen.

AWO-Geschäftsfüherin Birgit Buchholz ist von dem Projekt des „Vorhaller Wohnzimmers“ begeistert. „Gemeinsam mit dem JobCenter, unserem Ortsverein und der Stadt Hagen gelingt uns eine weitere Stärkung im Stadtteilhaus. Wir sind gerne in Vorhalle vor Ort und laden die Einwohner herzlichst ein, in unserem Wohnzimmer, mit dem besonderen Charme, Platz zu nehmen.

Die nächste Möglichkeit hierzu hat man beispielsweise am kommenden Donnerstag, 23. August 2018, wenn ab 14:00 h im VORHALLER WOHNZIMMER zur Bingo-Runde geladen wird. Neugierige Gäste und die Stammspieler aus dem Ortsverein sind hierzu herzlich eingeladen.

Fototermin
Petra Jochheim (Sparda-Bank, Vorhalle), Stefanie Bastians (AWO-Vorsitzende, Ortsverein Vorhalle), Sven Söhnchen, Antje Redlich, Karin Boas, Andre Kunze, Peter Siewert

Weitere Nachrichten

Meldung vom 25.03.2019
Einen musikalischen Nachmittag mit Musik aus der ganzen Welt bereite allen Besucher*innen am internationalen Tag gegen Rassismus viel Freude. Die Einrichtung hatte sich der Initiative `Oma gegen Rechts` angeschlossen und dazu eingeladen. Im Veranstaltungssaal wurde ein Flüchtlingsboot und eine aus Pappmache selbstangefertigte Figur aufgestellt, welche Vielfältigkeit und Gleichheit darstellen sollte. Das Boot ist nicht voll – darüber waren sich alle an diesem Nachmittag einig.weiterlesen
Meldung vom 18.03.2019
Bereits seit August 2018 bietet Kunsttherapeutin Marion Fey gemeinsam mit der AWO Kreativkurse für Kinder und Jugendliche in der Ölmühle Kierspe-Röhnsahl an. Dank einer Spende der Deutsche Bank Stiftung Region West in Höhe von 3.000 Euro, die von Marktgebietsleiter Christoph Held und Firmenkundenbetreuer Marc Voswinkel an Melanie Arndt vom AWO Jugendmigrationsdienst in Kierspe überreicht wurde, ist das Angebot für das laufende Jahr gesichert. weiterlesen
Meldung vom 15.03.2019
Nachdem die beiden ehemaligen AWO Ortsvereine Altenhagen und Boelerheide bereits zum 1. Januar 2019 zu einem großen Ortsverein verschmolzen wurden, fand am 1. März die konstituierende Sitzung des neuen Ortsvereins Boelerheide-Altenhagen statt. Aufgrund des großen Andrangs musste man ins nahe Helmut-Turck-Zentrum in Helfe ausweichen.weiterlesen
Meldung vom 11.03.2019
Ganz stolz haben sich alle Beteiligten nochmals auf einem gemeinsamen Foto fotografieren lassen. Die diesjährige Karnevalszeit im Helmut-Turck-Zentrum war der erste Höhepunkt für die Bewoher*innen und Mitarbeiter*innen des Hauses in diesem Jahr.  Allen hat es sehr viel Spaß gemacht und die großen Anstrengungen während der Vorbereitungszeit haben sich wirklich gelohnt. Die gesamte Dekoration wurde selber zusammen mit den im Hause lebenden Bewoher*innen hergestellt. Alle Narren und Jecken rund um die Karnevalsfeiern lobten diesen Aufwand und waren begeistert.weiterlesen
Meldung vom 08.03.2019
Die Tarifverhandlungen für die rund 65.000 Angestellten der AWO NRW sind am 07.03.19 zum Abschluss gekommen. Die Verhandlungsführer der Arbeitgeberseite zeigen sich mit den gefundenen Kompromissen in allen Punkten sehr zufrieden. „Das Ergebnis bedeutet für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine klare Steigerung und ist für die AWO als Arbeitgeber über die vereinbarte Laufzeit zu stemmen. Damit können alle Seiten gut leben“, beschreibt Uwe Hildebrandt, Geschäftsführer der AWO NRW die vorliegenden Eckpunkte der Einigung.weiterlesen
Meldung vom 06.03.2019
Am 05.03.2019 hat das Kommunale Integrationszentrum mit den Elternbegleitern das Soziale Beratungszentrum in Werdohl besucht, um die verschiedenen Dienste kennenzulernen. Bei dieser Gelegenheit wurden Fragen gestellt und über aktuelle Angebote informiert.weiterlesen
Meldung vom 04.03.2019
Keine Impfpflicht für Kita-Kinder in Werdohl. Lesen Sie hier einen come-on-Beitrag vom 28.02.2019. weiterlesen