Spannender Vortrag über Flüchtlingslager

08.05.2018

In einem ergreifenden und spannenden Fotovortrag erzählte der Fotograf David Lohmüller am 25. April von seinen persönlichen Erlebnissen und vom schwierigen Alltag in einem der größten Flüchtlingslager Europas. Er berichtete anschaulich von den Sorgen und Ängsten der Menschen, aber auch von der ungeheuren Hoffnung und Lebensfreude, die die Geflüchteten ihrer Not entgegensetzen. Auch wenn es das Flüchtlingslager Idomeni nicht mehr gibt, steht es doch stellvertretend für die immer noch andauernde Situation vieler Flüchtlinge und ist daher auch ein guter Anstoß, diese Menschen nicht zu vergessen. Für alle, die den Vortrag verpasst haben, hoffen wir, gemeinsam mit Amnesty International, David Lohmüller nochmal zu uns einladen zu können.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 17.07.2018
Pressebericht come-on.de vom 12.07.18 Lüdenscheid - Ein Abschied in die Ferien ohne ein Konzert – für die Jungen und Mädchen der Grundschule Tinsberg ist das undenkbar. Gestern traf sich dazu die ganze Schule im Kulturhaus und auch viele Eltern waren der Einladung gefolgt. Lesen Sie den ganzen Bericht... weiterlesen
Meldung vom 17.07.2018
Pressebericht come-on.de vom 17.07.18 Lüdenscheid - Freunde treffen, im Freien toben, basteln und Spaß haben: 190 Mädchen und Jungen starteten am Montag  mit dem beliebten Ferienspaß der Awo. Unter dem Motto „Auf in die Ferien, fertig, los!“ dürfen sie sich an drei Standorten auf zwei abwechslungsreiche Wochen freuen. Lesen Sie den ganzen Bericht... weiterlesen
Meldung vom 16.07.2018
Ein künstlerisch gestalteter ‚Scheck‘ löste Freunde im Brückenkindergarten in Menden aus. Annette Schulze, Künstlerin aus Hagen, überreichte diesen zusammen mit dem Direktor der Märkischen Bank in Menden, Martin Weber, Anfang Juli.weiterlesen
Meldung vom 13.07.2018
Den Facharbeiterinnen der AWO-Kindertagespflegebüros Altena, Iserlohn und MK bot sich am 12.07.2018 die schöne Gelegenheit an einem Mate Meo Fachtag mit der Gründerin Maria Aarts teilzunehmen. Maria Aarts gibt an diesem Tag einen Einblick in ihr ressourcenorientiertes Entwicklungsprogramm. Und lädt uns mit vielen Anekdoten aus ihrem Leben und Videobeispielen dazu ein, einen kleinen Blick für die Entwicklungsbedingungen sozialer und emotionaler Fähigkeiten zu bekommen und dazu, wie wichtig es ist, diese positiv zu stärken.weiterlesen
Meldung vom 06.07.2018
In der Zeit vom 16. bis 27. Juli bietet das AWO Jugendcafe Real eine abwechslungsreiche Ferienfreizeit für Kinder im Alter von 7 – 13 Jahren an. Neben Aktionen im Jugendcafé stehen u.a. Ausflüge in den Moviepark, dem Freibad Hestert und dem „Sprungwerk“ auf dem Programm. Die Teilnahmekosten betragen 100 €. Weitere Informationen und Anmeldung im AWO Jugendcafé Real, Im Kley 32, 58119 Ha-Hohenlimburg, Tel.:02334-808844. weiterlesen
Meldung vom 06.07.2018
Pressebericht come-on.de vom 05.07.18 Werdohl - „Wer als Tagesmutter, beziehungsweise Tagesvater arbeiten möchte, muss nicht wer weiß was zuhause auffahren, um den Kindern möglichst viel bieten zu können“, sagt Daniela Wall von der Awo. Lesen Sie den ganzen Bericht... weiterlesen
Meldung vom 04.07.2018
Pressebericht Altenaer Kreisblatt vom 27.06.2018 weiterlesen
Meldung vom 03.07.2018
Pressebericht ikz-online.de vom 03.07.18 Hemer.   Das Ruth-Grohe-Haus und das Geschwister-Scholl-Haus fusionieren zu einer gemeinsamen Einrichtung.weiterlesen
Meldung vom 02.07.2018
Pressebericht come-on.de vom 02.07.2018 Meinerzhagen - Als wahrer Publikumsmagnet erwies sich am Samstag das 45. Sommerfest der Awo in Meinerzhagen. Zahlreiche Besucher fanden sich bei angenehmem Sommerwetter rund um und im Awo-Treff an der Stadthalle ein. Dort verlebten sie bei einem gelungenen Programm einen gleichermaßen kurzweiligen wie unterhaltsamen Tag. Lesen Sie hier den ganzen Bericht...weiterlesen
Meldung vom 02.07.2018
Eine liebgewonnene Tradition findet auch weiterhin zweimal im Jahr im Ortsverein der Vorhaller Arbeiterwohlfahrt (AWO) statt. Die Ortsvereinsvorsitzende Stefanie Bastians lädt, im Namen ihres Vorstandes, die AWO-Mitglieder ein, die im zurückliegenden Jahr einen „runden“ Geburtstag jenseits der „70“ feiern konnten. Ein kleines Präsent wird bei diesem gemeinsamen Kaffeetrinken genauso übergeben, wie die gemeinsame Freude an kurzweiligen Vorträgen.weiterlesen