VORHALLER WOHNZIMMER weithin sichtbar

07.05.2018

Seit dem Herbst 2017 betreibt die Hagener Arbeiterwohlfahrt (AWO) im Stadtteilhaus das VORHALLER WOHNZIMMER. Das ehemalige Cafe macht durch ein besonderes Ambiente auf sich aufmerksam und gewinnt im Stadtteil immer mehr Zuspruch. Werktags kann man ab 9 Uhr in den Räumlichkeiten verweilen, in Büchern schmökern, Nachbarn und Freunde treffen oder auch in Ruhe ein Getränk genießen.

Zur anstehenden Sommersaison werden derzeit AWO-intern Sitzgelegenheiten für die geräumige Terrasse erstellt und am Außengeländer wurde der Schriftzug angebracht, der die nachbarschaftliche Einrichtung im Stadtteilhaus bewirbt.

Zur Präsentation des Werbebanners traf sich das Team vom Vorhaller Wohnzimmer kürzlich mit dem Grafiker Björn Nonnweiler in der dritten Etage des Stadtteilhauses. Gäste sind jederzeit herzlich willkommen.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 08.06.2018
Pressebericht ikz-online.de vom 08.06.2018 Iserlohn.   Die IGW stellt den Betreiber des Cafés am Fritz-Kühn-Platz vor. Jetzt werden die Bauplanungen konkret.weiterlesen
Meldung vom 08.06.2018
Idyllisch gelgenes zweigeschossiges Massivhaus in Schürfelde mit einer Gesamtfläche von 2000qm und einem Grundstück von 44000 qm sucht neuen Besitzer. Weitere Informationen finden Sie hier... weiterlesen
Meldung vom 06.06.2018
Wir haben nun auch die Anerkennung der DRV Bund für die Klinik am Kaisberg für die Erbringung von Leistungen zur medizinischen Rehabilitation Abhängigkeitskranker (illegale Drogen) für den stationören und ganztägig ambulanten Bereich sowie die Adaption weiterlesen
Meldung vom 01.06.2018
Pressebericht come-on.de vom 30.05.2018 Lüdenscheid - Zimmermeister Christoph Bänsch sprach hoch auf dem Dach die traditionellen Worte, 30 Besucher hörten unten auf dem Boden zu: An der neuen Awo-Kindertagesstätte an der Bahnhofsallee 26 stand am Mittwochmittag das Richtfest an. Lesen Sie den ganzen Bericht... weiterlesen
Meldung vom 01.06.2018
Pressebericht come-on.de vom 27.05.18 Werdohl - Kobolz, Kalabums, Kopsterbölter oder Kusselkopf – diese Bezeichnungen kennt sicher nicht jeder. Die Turnübung, die sich dahinter verbirgt, ist dagegen allgemein bekannt: die Rede ist von der Rolle vorwärts, dem Purzelbaum, der alljährlich am 27. Mai mit einem Welttag gewürdigt wird. Lesen Sie den ganzen Bericht... weiterlesen
Meldung vom 01.06.2018
Pressebericht wp.de vom 30.05.2018 Hohenlimburg.   Zweimal im Jahr wird in der Begegnungsstätte Lennepark der Hohenlimburger Arbeiterwohlfahrt (AWO) ausgelassen und freudig gefeiert. Jetzt wurde einmal mehr zu Musik aus den 80-er und 90-er Jahren in bunten und vielfältigen Kostümen getanzt und gesungen. Lesen Sie den ganzen Bericht... weiterlesen
Meldung vom 28.05.2018
Pressebericht come-on.de vom Schalksmühle - Anfang August, also zum Ende des laufenden Schuljahres, ist Schluss – das SOS-Kinderdorf beendet seine Kooperation mit dem offenen Ganztagsbereich der Primusschule. Nach vier Jahren der Zusammenarbeit musste sich die Schulverwaltung nach einem neuen Träger umsehen und ist relativ schnell auch fündig geworden. Lesen Sie den ganzen Bericht... weiterlesen
Meldung vom 28.05.2018
Am Samstag, 26.5. feierte die Wohnanlage für Menschen mit Behinderungen in Iserlohn ihr 15 jähriges Bestehen. Mit Familien, Freunden und vielen Gästen bei Musik und Tanz wurde auf der Straße ein schönes Sommerfest gefeiert. Geehrt wurden die Mitarbeiter*innen, die von Beginn an im Haus arbeiten. Auch viele Bewohner*innen leben seit 15 Jahren dort.weiterlesen
Meldung vom 28.05.2018
Das Helmut-Turck-Zentrum feiert am 30.06.2018 von 11.00 – 18.00 Uhr ein großes Sommerfest und hat sich als Nebenveranstalter beim „!Sing – Day of Song“  eintragen lassen. Singt man in der Gemeinschaft, ist man nicht allein, so das Motto für diesen Tag.weiterlesen
Meldung vom 17.05.2018
„Wir bewegen was“ – Das war das Motto des inklusiven Familienfestes, das am Donnerstag, 3. Mai 2018, im Stadtteilhaus Vorhalle große und kleine Besucher begeisterte. Denn bewegt hat sich an diesem bunten Nachmittag vieles: Nicht nur der Veranstalter, die AWO Hagen-Märkischer Kreis, sondern auch alle Kooperationspartner gingen erfolgreich Hand in Hand, um ein abwechslungsreiches Programm für Menschen mit und ohne Behinderung auf die Beine zu stellen.weiterlesen