VORHALLER WOHNZIMMER weithin sichtbar

07.05.2018

Seit dem Herbst 2017 betreibt die Hagener Arbeiterwohlfahrt (AWO) im Stadtteilhaus das VORHALLER WOHNZIMMER. Das ehemalige Cafe macht durch ein besonderes Ambiente auf sich aufmerksam und gewinnt im Stadtteil immer mehr Zuspruch. Werktags kann man ab 9 Uhr in den Räumlichkeiten verweilen, in Büchern schmökern, Nachbarn und Freunde treffen oder auch in Ruhe ein Getränk genießen.

Zur anstehenden Sommersaison werden derzeit AWO-intern Sitzgelegenheiten für die geräumige Terrasse erstellt und am Außengeländer wurde der Schriftzug angebracht, der die nachbarschaftliche Einrichtung im Stadtteilhaus bewirbt.

Zur Präsentation des Werbebanners traf sich das Team vom Vorhaller Wohnzimmer kürzlich mit dem Grafiker Björn Nonnweiler in der dritten Etage des Stadtteilhauses. Gäste sind jederzeit herzlich willkommen.

Weitere Nachrichten

Meldung vom 26.10.2018
Mit Fördermitteln des Landesprogramms „Komm-An“ organisierte die AWO in Werdohl ein Ferienprogramm für Kinder im Alter von 6 bis 11 Jahren, das von Kevser Dagoglu durchgeführt wurde. Die Mädchen und Jungen trafen sich dazu im Sozialen Beratungszentrum in der Schulstr.weiterlesen
Meldung vom 25.10.2018
Mit dem Programm „Wegweiser – gemeinsam gegen gewaltbereiten Salafismus“ unterstützt die Landesregierung NRW die Vorbeugung zur Radikalisierung von Jugendlichen.weiterlesen
Meldung vom 25.10.2018
Der Lions Club Altena hat unsere Kita Zauberland mit einem neuen Außenspielgerät und diversen anderen Spielgeräten unterstüzt. Hier geht's zum come-on-Bericht. weiterlesen
Meldung vom 24.10.2018
Viele Kinder werden heute von einem Termin zum nächsten gefahren oder sitzen bereits zu häufig vor dem Fernseher oder Handy, sodass sie sich kaum noch wirklich austoben können. In der AWO-Kita Lennetal werden die Kinder nun handwerklich, technisch und kreativ gefördert und gefordert.weiterlesen
Meldung vom 10.10.2018
Pressebericht come-on.de vom 09.10.18 Nachrodt-Wiblingwerde - „Dass ich das noch erlebe“, schmunzelte Anne Alban, zückte die kleine Schere, schnitt die große Schleife durch und eröffnete den langersehnten Bauwagen, der jetzt bildschön und natürlich bunt angemalt auf dem Grundstück der Awo-Kita steht. Lesen Sie den ganzen Bericht... weiterlesen
Meldung vom 09.10.2018
Mit der Fertigstellung des kleinen Bürgerhauses am Südengraben in Iserlohn hat der Verein Iserlohn-DenkMal nun das vermutlich kleinste, aber sicherlich älteste Haus der Innenstadt von Iserlohn übergeben: Bastian Wagner studiert in Dortmund Soziale Arbeit, und ist als Dualer Student in der Peterstrasse in den Migrationsdiensten tätig.weiterlesen
Meldung vom 05.10.2018
Der Jugendmigrationsdienst MK Süd bietet in Kooperation mit dem Gertrud-Bäumer-Berufskolleg und mit der Theatergruppe „Halber Apfel“ einen Theaterworkshop mit dem Titel Interkulturelles Theaterprojekt „Wir machen Theater – WIR entscheiden selber“ für Jugendliche, die in familiären Risikolagen aufwachsen, an. Die Finanzierung läuft über „Künste öffnen Welten“, ein Förderprogramm der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ).weiterlesen
Meldung vom 04.10.2018
Anne Alban, die ehemalige Kita-Leitung, hat ein eher ungewöhnliches Projekt gestartet und damit bewiesen, wie eng sie der AWO Kita Nachrodt auch heute noch verbunden ist. Sie kaufte einen alten Bauwagen, den sie gemeinsam mit ihrem Mann umgebaut hat. Die Einweihungsfeier für den Bauwagen, der nun ein toller zusätzlicher Raum zum Spielen für die Kinder ist, findet morgen um 14.30 Uhr statt (Geschwister-Scholl-Str. 14, 58769 Nachrodt-Wiblingwerde).weiterlesen
Meldung vom 02.10.2018
„Am 24. und 25. September fand in Düsseldorf/ Neuss eine Regionalkonferenz zum Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ statt. Die Regionalkonferenz beinhaltete inspirierende Praxisimpulse, Raum zum Vernetzen sowie dem Austausch von Wissen und Erfahrungen der teilnehmenden Sprach-Kitas und Fachberatungen.weiterlesen
Meldung vom 24.09.2018
Pressebericht come-on.de vom 23.09.18 Meinerzhagen - Malen mit Seifenblasen: Das war am Samstag sicher das ungewöhnlichste Angebot beim großen Spieltag der Awo. Die Veranstaltung zum Weltkindertag fand vor und in der Stadthalle statt. Sie stand unter dem Motto „Kinder brauchen Freiräume“. Und diese Freiräume konnten die kleinen Gäste bei vielen Kreativ- und Bewegungsangeboten für sich entdecken.weiterlesen