Schuldnerberatung: „Der Bedarf wächst“

14.11.2017

Pressebericht come-on.de vom 14.11.2017

Werdohl -  Immer mehr Menschen in Deutschland können ihre Schulden nicht mehr bezahlen. Das ist das Ergebnis des am Freitag veröffentlichten „Schuldneratlas Deutschland“ der Wirtschaftsauskunftei Creditreform, nach dem 6,9 Millionen Menschen als überschuldet gelten. Wie sich die Lage vor Ort entwickelt hat, darüber sprach Redakteur Markus Wilczek mit Sozialarbeiterin Marie-Christin Preising, die im Auftrag des Awo-Unterbezirks Hagen-Märkischer Kreis Schuldner-, Verbraucher- und Insolvenzberatung für den Bereich Werdohl, Neuenrade und Plettenberg anbietet.

Lesen Sie den ganzen Bericht...

Weitere Nachrichten

Meldung vom 27.11.2017
Über ein Jahr hingen im gesamten Kulturhof Fotografien von Tobias Roch. Bevor ab dem 26. Januar 2018 neue Hagener Fotoaussichten in der Emster Begegnungsstätte gezeigt werden, nutzt die Hagener Künstlerin Ursula Schultz das kleine Café in der Einrichtung um einige Werke aus ihrer Schaffenszeit zu präsentieren. Farbgewaltige und stimmungsvolle Bilder präsentiert Schultz bis Mitte Januar 2018. Der Emster AWO-Vorsitzende Jürgen Kitzig stand schon lange bei der Emsterin für eine kleine Ausstellungsmöglichkeit im Wort und zeigt sich nunmehr von der Vielfalt der Werke begeistert.weiterlesen
Meldung vom 24.11.2017
Pressebericht wp.de vom 22.11.17 Hemer.   Mit Fördergeldern des Bundes können im kommenden Jahr dringende Sanierungsarbeiten in Kindergärten mitfinanziert werden. Lesen Sie den ganzen Bericht... weiterlesen
Meldung vom 23.11.2017
Pressebericht come-on.de vom 22.11.2017 Meinerzhagen - Spiel und Sport beim Kinderhort: Bei der Weihnachtsfeier der Awo-Kindertagespflege kamen am Mittwoch 15 Tagesmütter aus Kierspe und Meinerzhagen in der Tus-Halle an der Genkeler Straße zum Singen, Spielen und Austauschen zusammen. Lesen Sie den ganzen Bericht... weiterlesen
Meldung vom 23.11.2017
Pressebericht wp.de vom 22.11.17 Hohenlimburg.   Wer sich noch dazu entschließen möchte, an einer Weihnachts- und Silvesterfreizeit teilzunehmen, hat jetzt wieder Gelegenheit dazu, weil dem Sozialen Reisedienst der Arbeiterwohlfahrt (AWo) von verschiedenen Vertragshäusern zusätzlich Zimmer zur Verfügung gestellt werden konnten. Dabei handelt es sich um Drei- oder Viersternehotels am Timmendorfer Strand, in Bad Bevensen und in Bad Füssing.weiterlesen
Meldung vom 22.11.2017
Wer braucht noch Weihnachts- oder Adventsdekoration für den Küchentisch, das Weihnachtsfest oder die Betriebsfeier? Anstatt Dekorationsmaterial neu zu kaufen, konnte man am Wochenende im Lüdenscheider Mehrgenerationenhaus nach Herzenslust stöbern. Dort fand der 6. Advents-Trödelmarkt statt, der inzwischen ein Geheimtipp ist. Das System funktioniert so: Nach den Festtagen geben die Bürger ihren gebrauchten, noch gut erhaltenen Weihnachtsschmuck im Mehrgenerationenhaus ab. Damit wird der Basar vor dem nächsten Fest bestückt.weiterlesen
Meldung vom 21.11.2017
Pressebericht come-on.de vom 16.11.17 Lüdenscheid - Die ersten Fundamente sind gelegt, 160 Bohrlöcher waren nötig, um das Grundstück nahe am Hang zu stabilisieren. Mit der feierlichen Grundsteinlegung an der Bahnhofsallee hat am Donnerstag der Bau der neuen Awo-Kindertagestätte in Anwesenheit zahlreicher Honoratioren aus Politik, Verwaltung, Arbeiterwohlfahrt und Baubranche auch offiziell begonnen.weiterlesen
Meldung vom 21.11.2017
Auf der außerordentlichen Hagener Kreiskonferenz, die am 17. November im Helmut-Turck-Seniorenzentrum der AWO stattfand, wurde Jürgen Reiß zum neuen Vorsitzenden gewählt. Nach dem Rücktritt von Rolf Adler hatte er das Amt bereits seit Anfang des Jahres, gemeinsam mit Uschi Olek, kommissarisch übernommen. Jürgen Reiß war seit 2012 Beisitzer im Kreisvorstand, seit 2016 stellvertretender Vorsitzender. Der 58jährige möchte sich thematisch für die Stärkung der Ortsvereine und Verjüngung der Mitgliederschaft einsetzen. Als sein zweiter Stellvertreter wurde Torsten Pege gewählt.weiterlesen
Meldung vom 21.11.2017
Auch in diesem Jahr bietet das AWO Jugendcafe Real ein kostenloses Bildungsprojekt für Kinder/Jugendliche im Alter von 12 bis 15 Jahren an. Unter dem Motto „XTREM- Extremistische Haltungen erkennen, Demokratie bewahren“ beschäftigen sich die ProjektteilnehmerInnen vom 01.12. – 03.12. 2017 mit den Ausprägungen und Inhalten extremistischer Ideologien verbunden mit der Sensibilisierung diese im eigenen Umfeld zu erkennen und sich für eine offene Gesellschaft einzusetzen.weiterlesen
Meldung vom 14.11.2017
Pressebericht come-on.de vom 13.11.17 Kierspe - „Tischlein-deck-dich“ hieß das Projekt, das im Jahr 2009 vom Ortsverein Kierspe der Arbeiterwohlfahrt (Awo) und seinem damaligen Vorsitzenden Erich Mürmann ins Leben gerufen wurde und bis heute existiert. Lesen Sie den ganzen Bericht... weiterlesen
Meldung vom 14.11.2017
Pressebericht come-on.de vom 14.11.2017weiterlesen